Gruppenunterricht

Die Vorteile von Gruppenunterricht liegen klar auf der Hand.
Zum einen wird der Gitarrenunterricht für alle Beteiligten günstiger.
Der Gitarrenschüler spart Geld und der Gitarrenlehrer spart Zeit und bekommt für den gleichen Zeitaufwand mehr Geld.
Allerdings ist der Arbeitsaufwand für den Gitarrenlehrer auch größer und die Zuwendung für den einzelnen Gitarrenschüler geringer.

Dafür lässt es sich aber wunderbar zusammen spielen, lernen und musizieren.
Z.B. zum Erlernen eines Musikstückes bietet es sich an, dass ein Schüler die Melodie übernimmt und ein Anderer die Basstöne spielt oder sogar die Harmonien (Akkorde) übernimmt. Sollte noch Text, also Gesang dazukommen, kann das auch jemand erstmal allein übernehmen und lässt sich von den Anderen begleiten.

Gruppenunterricht Gitarre Lübeck
Später bietet es sich sogar an, den Gesang zweistimmig zu erarbeiten und mehrstimmig zu singen.
Es könnte auch ein Schüler ein Gitarrensolo bzw. eine Improvisation spielen und ein Anderer spielt die Begleitung mit den Akkorden, in der Form des Stückes weiter.

So ist es z.B. bei Jazzstandards üblich, wobei hierbei häufig jeder einzelne Musiker der ganzen Jazzband bzw. Combo,
ein Solo oder sogar mehrere Soli über die jeweilige Form improvisiert, oft auch der Drummer und der Sänger.
Beim Blues bietet sich das Solospiel auf der Gitarre oder anderen Melodieinstrumenten auch hervorraged an und wird von den jeweilige Solisten auch gerne wahrgenommen.

Desgleichen bei Rock,-oder Popmusik, wobei die Radioversionen lediglich relativ kurze Soli enthalten, sonst werden Sie kaum im Radio gespielt.
Sehr selten trifft das allerdings auf Schlager,-bzw. Volksmusik zu, die enthält zumeist nur einfache Harmonien und kein Solo.


Ein weiterer Vorteil von Gruppenunterricht ist natürlich die soziale Komponente und das gemeinsame Lernen und Musizieren.
Der Spaßfaktor ist dadurch oft viel größer und man kann sich natürlich auch zu Hause privat treffen und gemeinsam musizieren oder sogar in der eigenen Band proben und gemeinsame Auftritte vor Publikum auf der öffentlichen Bühne organisieren.

An meiner eigenen Musikschule in Walsrode, die ich 20 Jahre leitete, gab es zuletzt mehrere Schülerbands, die 1x pro Woche Bandtraining und Coaching erhielten und später diverse Auftritte hatten. Desgleichen die Chöre und verschiedene Ensembles, die früher oder später öffentlich aufgtreten sind.
Problematisch wird Gruppenunterricht allerdings schon, wenn die Gitarrenschüler auf unterschiedlichem Niveau sind oder total unterschiedliche Musikstile spielen wollen.

Frustrierend kann es auch durch unterschiedlichen Lernerfolg bzw. Übeaufwand werden. Wenn das Können einzelner Gitarristen in der Gruppe sehr auseinanderdriftet und jemand nicht mehr mitkommt oder immer auf den Anderen warten muss, kann das schnell zu Frust und Motivatinsproblemen führen.
Darauf wird ein guter Gitarrenlehrer aber achten und das auch ansprechen und evtl. die Gruppe auflösen oder anders zusammenstellen.
Ich unterrichte sehr gerne Gruppen, allerdings muss es schon zusammen passen.

 

Top